Zum Originalpost auf Instagram geht’s hier.

Das Referat trans* hat sich vor Ort und digital getroffen.

Am Wochenende hat sich Lambdas Referat trans*getroffen! Es war das erste Mal, dass wir uns seit dem Gründungsworkshop bei Jung & Trans Festival im Dezember live gesehen haben. Wir haben darüber gesprochen, was wir in den letzten Monaten schon erreicht haben und wie unsere Arbeit aktuell läuft – zum Beispiel die Kampagne „Was wollen junge trans*, inter und nichtbinäre Menschen“ in Zusammenarbeit mit @transjaund und dem @bv_trans.

Vor allem ging es aber um unsere zukünftige Zusammenarbeit: Was sind unsere grundlegenden Positionen? Was können wir an bisherigen Orga-Abläufen verbessern? Welche Workshops, Vorträge, Projekte, welche Öffentlichkeitsarbeit kommt demnächst auf uns zu? Was hat das Referat trans* für 2021 so vor?

Bald hört ihr auf Social Media und der Lambda-Website mehr von unseren Ergebnissen. Wir sind z.B. dabei, unser Positionspapier zu erarbeiten und wenn alles gut klappt, gibt es bis Ende des Jahres auch Flyer! 👀

Was ist das Referat trans* überhaupt? Im letzten Jahr hat sich bei Lambda eine Gruppe junger trans und nichtbinärer Menschen zusammengefunden. Wir wollen uns für die Rechte von transgeschlechtlichen, nichtbinären und gendernonkonformen Jugendlichen einsetzen und ihnen eine Stimme geben. 📣

#jungundtrans #transyouth #transgender #nichtbinär #nonbinary #activism #gendernonconforming #transindeutschland #lambda #referattrans