Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Speak out! Jung, Queer, Aktivist*in – dein Thema, deine Kampagne

21. Oktober 2022, 18:00 - 23. Oktober 2022, 14:30

30€
Sprechblade und Megafon

Junge Queers haben viele Themen, für die sie sich stark machen: Reform des TSG, Umsetzung der dritten Option, Mobbing in der Schule und Ausbildung, eigene Orte wie Jugendzentren, Vielfalt und Inklusion auch in der Community, Flucht und Migration, Menschenrechte – in den letzten Jahren verstärkt auch Nachhaltikgkeit und Klimaschutz.

Doch wie kannst du dich stark machen, wenn dich ein Thema interessiert und du nicht nur im Kleinen bei dir persönlich etwas verändern möchtest? Wie verschaffst du deinem Thema Gehör in der Politik?
Dazu braucht es verschiedene Skills und Ressourcen: Eine Idee, Strategie, ganz viel persönliches Engagement und den Mut, all das in die Öffentlichkeit zu tragen und sichtbar zu sein. Nicht zuletzt hilft dir dabei ein gutes Netzwerk von engagierten Menschen, die sich für das gleiche einsetzen wie du. Und gleichzeitig ist es wichtig, auch auf deine eigenen Ressourcen zu achten – wie geht also Aktivismus zusammen mit Self-Care?

An diesem Wochenende wirst du die Grundlagen kennen lernen, die du brauchst, um dich erfolgreich für queere Themen einzusetzen. Die Speak out ist ein Workshop zu Kampagnen & Aktivismus. In diesem Jahr ist das Thema:

AiDS – Learnings from the Past

Die Corona-Pandemie und auch der Ausbruch von MoneyPox haben die LSBTIQA*Community in den letzten Jahren vor große Herausforderungen gestellt. Schwule Männer werden in der Debatte um MonkeyPox stark stigmatisiert. Das ist nicht das erste Mal, dass unsere Community so etwas erlebt. Während der Aids-Krise in den 1980/90er Jahren war die Ausgrenzung, Diskriminierung und Veruteilung von Homosexuellen enorm. Als Reaktion auf diese Stigmatisierung und den Unwillen der Regierung zu helfen, entstanden damals Formen des Aktivismus, der Kampagnenarbeit und Mobilisierung, von denen wir bis heute lernen können. Diese Selbstorganisation prägte nachhaltig queeren Aktivismus und trug letztendlich auch zur Überwindung der Aids-Krise bei. Zusammen möchten wir die Geschichte hinter diesen Kampagnen erkunden und schauen, was erfolgreiche Kampagnen ausmacht und wie sich diese Methoden übertragen lassen. Im ersten Teil es Workshops befassen wir uns mit der Historie von Kampagnenarbeit während der Aidskrise und Grundsätzen einer gelungenen Kampagne. Im zweiten Teil widmen wir uns dann euren Ideen für eigene Kampagenen zu Themen, die euch wichtig sind.

Wann: 21. Oktober, 18 Uhr – 23. Oktober, 14:30 Uhr
Wo: Akademie Waldschlösschen (Gleichen bei Göttingen)
Wer: junge Queers zwischen 16-26 Jahren. Bei Speak out! triffst du andere junge queere Aktivist*innen – der Beginn deines politischen Netzwerks.
Kosten: 30 € Teilnahmegebühr, Fahrtkosten können wir Lambda-Mitgliedern in Höhe von max. 60 € erstatten.
Sprache: Deutsche Lautsprache
Übernachtung: Mehrbettzimmer (2-3 Personen). Es gibt eine begrenzte Anzahl von barrierearmen Zimmern. Bitte teilt euren Bedarf bei der Anmeldung mit.
Verpflegung: Vollverpflegung (auch vegan/vegetarisch)
Anreise: Mit Regional- oder Fernverkehr bis Göttingen, dann mit Bus zum Waldschlösschen (rollstuhlgerecht Haltestelle). Mehr Infos: t1p.de/SpeakOutAnreise
Anmeldung: t1p.de/Speakout

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Akademie Waldschlösschen statt und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Details

Beginn:
21. Oktober 2022, 18:00
Ende:
23. Oktober 2022, 14:30
Eintritt:
30€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , ,
Webseite:
https://www.waldschloesschen.org/de/veranstaltungsdetails.html?va_nr=2889

Veranstaltungsort

Akademie Waldschlösschen
Waldschlößchen 1
Gleichen, 37130 Deutschland
Telefon:
05592 92770
Webseite:
https://www.waldschloesschen.org

Veranstalter

Akademie Waldschlösschen
E-Mail:
info@waldschloesschen.org
Webseite:
https://www.waldschloesschen.org/de/