Mit Geld was bewegen

Geld macht nicht glücklich, aber es macht Dinge möglich. Zum Beispiel unsere Jugendbegegnungen und Sommercamps, auf denen junge LSBTIQ Anschluss finden, auch wenn sie irgendwo auf dem Dorf aufwachsen. Oder unser Projekt In&Out, wo junge Queers eine Beratung von Gleichgesinnten bekommen.

Junge LSBTIQ organisieren sich selbst, sie unterstützen sich gegenseitig, sie sind bereit, ihre Themen in die Politik einzubringen. Helfen Sie ihnen dabei, indem sie die nötige Struktur mit finanzieren. Die Fortbildung der ehrenamtlichen jungen Berater*innen, die Räume und Kursleiter*innen für Workshops, die Fahrten und die Öffentlichkeitsarbeit kosten Geld, von dem wir einen Teil immer selbst einwerben müssen.

Lambda Bund ist ein gemeinnütziger Verein, Spenden sind steuerlich absetzbar. Wir freuen uns über Klein- und Großspenden und über langfristige Partnerschaften. Du kannst zum Beispiel über unser Spendenformular über Betterplace spenden oder direkt Geld auf unser Konto überweisen, dann sollte der Verwendungszweck „Spende“ enthalten:

Sparkasse Unstrut-Hainich
Konto 661002489, BLZ 82056060
IBAN: DE52 8205 6060 0661 0024 89
BIC: HELADEF1MUE

Kontakt aufnehmenJetzt direkt spenden

Sponsoring und Kooperationen

Uns erreichen immer wieder Anfragen von Unternehmen und Organisationen, die mit uns zusammenarbeiten wollen. Das freut uns sehr! Damit ein Sponsoring- oder Kooperationsangebot für uns sinnvoll erscheint, bitten wir Sie/Euch folgende Grundsätze zu beachten:

  1. Diversität im Unternehmen / in der Organisation: Wir setzen voraus, dass Unternehmen / Organisationen, mit denen wir zusammenarbeiten, die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet haben und/oder eine interne Diversitätsstrategie umsetzen oder planen.
  2. Da wir uns ein anhaltendes Engagement von potentiellen Sponsor*innen und Kooperationspartner*innen für queere Belange wünschen, sind wir vorwiegend an langfristigeren Kooperationen interessiert.
  3. Zur Förderung einer partnerschaftlichen Kooperation wünschen wir uns, dass die vertraglichen Grundlagen der Kooperation frühzeitig vereinbart werden, um die Erwartungen an die Kooperation zu klären und die gemeinsamen Ziele zu definieren.
  4. Social Media: Auf unseren eigenen Social-Media-Kanälen posten wir keine Werbung für Unternehmen und ihre Produkte.
  5. Veranstaltungen: Bei Veranstaltungen setzen wir unsere Einbindung in deren inhaltliche Konzeption voraus. Nur dann dürfen sie als Kooperationsveranstaltungen beworben werden.
  6. Wir behalten uns vor, Unternehmen / Organisationen daraufhin zu prüfen, ob es im Rahmen ihrer Tätigkeiten zu queer*-feindlichen und/oder generell menschenfeindlichen Vorfällen gekommen ist und behalten uns vor, eine Kooperation aus entsprechendem Anlass abzulehnen oder zu beenden.

Bei Rückfragen zu unseren Grundsätzen, melden Sie sich / meldet Euch gerne bei uns!

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Sponsoring- oder Kooperationsanfrage!