Wer sind wir? Was machen wir? Wie und warum?

Hi! Superschön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen beim Peersupport-Projekt von Lambda für junge Queers bis 27.

Du fragst dich jetzt vielleicht – Peersupport? Was ist das eigentlich genau? Und wer steckt dahinter?

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen, selbst queeren Peersupporter*innen zwischen 18 und 27. Wir haben alle unterschiedliche Identitäten, Lebenssituationen und -erfahrungen. Unser Team besteht aus Menschen mit unterschiedliche Gender-Identitäten und sexuellen Orientierungen: wir sind queer, lesbisch, trans, schwul, nicht-binär, bi, genderfluid, asexuell usw. und que(e)r in Deutschland verteilt.

Peer bedeutet sowas wie ‚Gleichaltrige*r‘ oder ‚Gleichgestellte*r‘. Wir möchten euch also auf Augenhöhe begegnen. Wir haben eine Ausbildung durchlaufen, bei der wir auf unsere Tätigkeit als Peersupporter*innen vorbereitet wurden und stehen weiterhin regelmäßig als Team in Kontakt. Wir haben uns in der Ausbildung z.B. mit Diskriminierung, der Moderation von Gruppen und Empowerment-Techniken beschäftigt. Trotzdem können wir sicherlich noch sehr viel von euch lernen, also kommt vorbei!

Was wir machen

Unter Peersupport verstehen wir die gegenseitige Vernetzung und Unterstützung zwischen jungen Queers. Also von euch mit uns und von euch untereinander. Hier könnt ihr teilen, was auch immer euch gerade beschäftigt – Erfahrungen, Fragen, Sorgen, Träume, …

Wir bieten euch Empowerment-Gruppen zu verschiedenen Themen an. Empowerment heißt Bemächtigung bzw. Bestärkung. Wenn wir also gegenseitig als Community füreinander da sind und uns empowern, sind wir gemeinsam stärker! Die Gruppen sind themenbasiert, aber grundsätzlich ist der Raum immer offen für dich und eure Themen.

Ihr habt zum Beispiel Fragen zum Coming-Out, oder möchtet euch mit anderen INTA* (Inter, Nonbinary, Trans, Agender, …) Jugendlichen aus ganz Deutschland austauschen? Oder ihr seid euch vielleicht noch gar nicht sicher, wie ihr euch identifiziert?

Dann seid ihr hier genau richtig. Wir treffen uns online in einem Videokonferenz-Raum, sodass möglichst jede*r dabei sein kann. Egal wo ihr wohnt. Die Teilnahme ist auch vollkommen kostenlos. Die Gruppen finden regelmäßig statt, schau auf der jeweiligen Gruppen-Seite.

Haben wir dein Interesse geweckt? Super! Schau doch gerne in einer oder mehrerer der Gruppen vorbei. Keine Angst, du musst nicht direkt super viel von dir erzählen, wenn du nicht möchtest. Das ist ganz dir überlassen. Jede*r darf hier so sein, wie mensch ist. Diskriminierung wird nicht geduldet, denn unsere Gruppen sollen ein Safer Space (ein sicherer Raum) sein!

Was Safer Space für uns bedeutet, kannst du in unserem Awareness Konzept nachlesen.

Disclaimer: Wir Peersupporter*innen sind kein psychologisches Fachpersonal und die Empowerment-Gruppen sind kein Ersatz für professionelle therapeutische Maßnahmen. Wenn du (psychische) Probleme hast, wende dich bitte an eine Person in deinem Umfeld, der du vertraust. Ebenfalls kannst du eine der bundesweiten Hilfenummern anrufen, um Hilfe zu bekommen.